Unsere Reiseerfahrungen
>AFRIKA   >AMERIKA   >EUROPA  >KREUZFAHRTEN

Florida:
Sanibel und Captiva Island

Lage: Lee County in Florida, über eine Maut-Brücke von Fort Myers aus zu erreichen.

Nichts zu hinterlassen als die eigenen Fußspuren und nichts mitzunehmen ausser eigenen Fotos, wird den Gästen der kleinen Inseln Sanibel und Captiva nahegelegt. Mit einer Ausnahme: Muscheln darf man sammeln soviele man möchte. Manch einer wird hier zum Frühaufsteher, denn im ersten Morgenlicht zeigen sich die neuesten Fundstücke, die während der Nacht an den Strand gespült wurden. Mit dem Zimmerschlüssel verteilen die Hotels automatisch Tüten zum Muschel-Sammeln. Auch wer keine Ambitionen hat, eine Löwenpfote oder Herzmuschel als Souvenir nach Hause zu bringen, spaziert mit gesenktem Blick den Strand entlang, denn dieser Fülle kann sich das Auge nicht entziehen. Der Muschelreichtum ist es jedoch nicht allein, warum die Schwesterinseln Aktiv-Urlauber anziehen. Hier gelingt es mühelos, Alligatoren, Waschbären und Wasservögel aller Art in freier Wildbahn zu fotografieren. Den Großteil der Inseln umfasst das "J.N. Ding Darling"-Naturschutzgebiet, wo beispielsweise die seltenen, rosafarbenen Löffelreiher überwintern, ebenso weiße Pelikane, Reiher, Kormorane oder Ibisse. Die Insulaner beobachten auch genau die Nester der Fischadler, Truthahngeier und Störche. Die Bewohner von Sanibel und Captiva haben sehr eigene Vorstellungen vom Tun und Lassen auf den Inseln. Beispielsweise ist kein Gebäude höher als die höchste Palme, es gibt keine Ampeln, keine Zäune, keine Fastfoodrestaurants (folglich auch keinen Müll), keine Niederlassung von Einkaufsketten, keine überdimensionierten Pylone, wie sie sonst in Amerika überall zu finden sind und auch kein Silvesterfeuerwerk. Ob dies mit Rücksicht auf die menschlichen Bewohner oder auf die Tierwelt unterbleibt, ist nicht bekannt. Ein vorbildliches Radwegenetz bringt sowohl die Gäste als auch die Einheimischen dazu, statt des Autos lieber das Fahrrad zu benutzen. Radler haben zumeist Vorfahrt. Boutiquen, Banken und Restaurants sind entlang der Hauptstraße, der "Periwinkle Way", angesiedelt, die übrige Insel ist Wohnraum für Touristen und vermögende Amerikaner. Dementsprechend sind die Preise im Supermarkt, in den Hotels und den Restaurants. Beste Reisezeit ist Oktober bis April, in den Sommermonaten "bereichern" Mücken Flora und Fauna, und die Luftfeuchtigkeit verleidet den Spaß am Radeln.

Verfasserin: Renate Mayer

Einmal Welt und zurück

Sonnenklar-Partner
Lenggrieser Urlaubswelt abstand Das Team abstand Pluspunkt Reisebüro abstand Unsere Reiseerfahrungen abstand Ihre Wünsche - unsere Recherche abstand Gästebuch abstand Kontakt/Impressum
Amerika
Alligator
Muschelstrand
Impressionen
Bitte auf's Bild klicken und weiternavigieren
>> Kuba